WORLD CAT FEDERATION

WORLD CAT CONGRESS 2009 - ARNHEIM NL
PROMOTING HARMONY IN THE CAT FANCY

Dieses Jahr fand der viertägige Katzen-Welt-Kongress über Ostern (11.-14. 04.2009) in Arnheim/Niederlande statt. Ausrichter und Gastgeber war die FIFe mit Mundikat. Die Veranstaltung war ausgezeichnet vorbereitet und gut durchgeführt. Die Teilnehmer waren von der Gastfreundschaft der Organisatoren beeindruckt und nutzten die gebotenen Gelegenheiten zum informellen Gedankenaustausch.

ACF
CCCA
CFA
FIFe
GCCF
NZCF
SACC
TICA
WCF
WCC

Australian Cat Federation
Co-Ordinating Cat Council of Australia
Cat Fanciers’ Association
Fédération Internationale Féline
Governing Council of the Cat Fancy
New Zealand Cat Fancy
Southern African Cat Council
The International Cat Association
World Cat Federation
Sekretärin und Schatzmeisterin

Lesley Morgan Blythe
Cheryle U’ren
Pam DelaBar
Eric Reijers
John Hansson
Chris Lowe
Jan van Rooyen
Vickie Fisher
Ortrun Wagner
Penny Bydlinski



WCC Arnheim 09, Delegierte v.l.:
Cheryle U’ren, Betty Shingleton (für John Hansson), Lesley Morgan Blythe, Chris Lowe, Penny Bydlinski (Schatzmeisterin/Sekretärin), Eric Reijers, Pam DelaBar, Ortrun Wagner, Vickie Fisher, Jan van Rooyen
(Foto: Anneliese Hackmann)

Der Seminartag am Ostersamstag wurde im Auditorium des Olympus College neben der Ausstellungshalle abgehalten, die Ausstellung an den beiden Osterfeiertagen und das Meeting folgte am Dienstag.

Die Neuwahl des Vorstandes erwies sich als Wiederwahl:
Präsidentin – Pam Dela Bar, CFA
Vizepräsidentin – Cheryle U’ren, CCCA
Sekretärin und Schatzmeisterin – Penny Bydlinski, FIFe

Neben Information über Entwicklung und Neues in den jeweiligen Verbänden wurde diskutiert über gegenwärtige Möglichkeiten, Zweckmäßigkeit und Grenzen der künstlichen Befruchtung bei Katzen, weitere Themenschwerpunkte waren Richterlisten und -ausbildung, Rassestandards, Zwingerschutz, Anerkennungsverfahren für neue Rassen und Farben, Generalfehler, Tierschutz und nationale lokale Probleme.

Eine inhaltliche Vereinheitlichung wesentlicher Richtlinien, sicherlich der größte Wunsch zahlreicher Einzelmitglieder in den Vereinen der WCC – Verbände, ist offenbar wegen der Verschiedenheit der Organisationen nicht ohne weiteres von heute auf morgen zu verwirklichen, vielleicht auch nicht von jedem angestrebt. Da ist wohl zunächst der Weg das Ziel. Immerhin, auch wenn mitunter kontroverse Ansichten zur Sprache kamen, war die Atmosphäre der Konferenz ausgesprochen offen, locker und freundschaftlich. Attribute, die sich auch die Mitgliedschaft an der Basis zueigen machen sollte. Schließlich geht
es um unser gemeinsames Hobby, die Katze!

Damit in Zukunft mehr Wünsche der einzelnen Mitglieder von WCC – Organisationen an der Basis zur Sprache kommen, sollen Wünsche, Erwartungen und Vorschläge gesammelt und bei der nächsten Konferenz vorgebracht werden.

Der World Cat Congress 2010 findet Anfang Mai in Melbourne/Australien statt.

Bericht: Ortrun Wagner